Eignungsuntersuchung für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten bei der Arbeitsmedizin Nord

Arbeitsmedizinische Untersuchungen sind heute aus dem Arbeitsschutz nicht mehr wegzudenken. Sie schützen den Mitarbeiter selbst bei seinen Arbeiten, aber auch alle Personen in dessen Umfeld. Ein gutes Beispiel hierfür sind die Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten, für die die Arbeitsmedizin Nord die Eignungsuntersuchung G25 anbietet. Ausgelegt als Eignungsuntersuchung für alle Fahrtätigkeiten, aber auch allgemein für Steuer- und Überwachungstätigkeiten ist sie ein wichtiges Element im professionellen Arbeitsschutz. Sie erfüllen mit einer Eignungsuntersuchung für Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeit auch relevante rechtliche und versicherungsbezogene Regelungen.

Der folgende kompakte Überblick bietet Ihnen die wichtigsten Informationen zur Eignungsuntersuchung G25. Es wird beschrieben, für wen diese Untersuchung geeignet ist, welche Elemente sie enthält und wer von ihr profitiert. Für weitere Informationen sind wir vom Arbeitsdienst Nord auch gerne persönlich da.

Fahr-, Überwachungs- und Steuerungstätigkeiten: Die Eignungsuntersuchung ist wichtig!

Vielleicht haben Sie auf Beipackzetteln für Medikamente schon den Hinweis entdeckt, dass nach der Einnahme einer bestimmten Arznei Fahrzeuge oder Maschinen nicht bedient werden dürfen? Das ist nur ein Beispiel von vielen, wie sich unsere körperliche Verfassung auf die berufliche Leistungsfähigkeit auswirken kann. Aber dafür gibt es noch viele mehr. Der Berufskraftfahrer, der mit einer unpassenden Brille nicht nur sich selbst, sondern auch andere gefährdet. Der Gabelstaplerfahrer, der über ein schlechtes Gehör verfügt. Der Maschinenführer, der Schwindelattacken hat. Oder der Fluglotse, der mit dem Herzen Probleme hat.

Sie alle haben eines gemeinsam: gesundheitliche Probleme mit hohem Risikopotenzial. In der Eignungsuntersuchung G25 für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten können diese zuverlässig erkannt werden. Das schafft Sicherheit für den Arbeitnehmer, den Arbeitgeber und nicht selten für viele andere Menschen auch. Wer den Firmenwagen nutzt, um von Flughafen Geschäftspartner oder Kunden des Unternehmens abzuholen, handelt fahrlässig, wenn er eine nicht eingestellte Zuckerkrankheit (Diabetes Mellitus) hat. Die Eignungsuntersuchung für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten kann solche Risiken erfreulich minimieren. Bei der Arbeitsmedizin Nord treffen Sie auf Spezialisten, die diese wichtige Untersuchung mit nachweisbarer Expertise und Erfahrung durchführen können. So haben Sie ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre zukünftige berufliche Praxis und können auch Ihrem Arbeitgeber objektiv nachweisen, dass Sie fit für Ihren Job in dessen Unternehmen sind.

Die Eignungsuntersuchung G25 im kompakten Überblick

DEKRA Arbeitsmedizin Nord

Die Eignungsuntersuchung G25 wird von den Ärzten in der Arbeitsmedizin sorgfältig und lückenlos durchgeführt. Lückenlos bedeutet, dass alle für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten wichtigen Elemente exakt untersucht und beurteilt werden. Kern der Eignungsuntersuchung ist die klassische ärztliche Untersuchung. Unsere Ärzte orientieren ihre Untersuchungen speziell an den Anforderungen der relevanten Berufsbilder für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten.

Auch Beratung des Arbeitnehmers wird integriert. So können auch Beschwerden des Arbeitnehmers erfasst und eventuell bereits vorhandene Befunden fachlich hochwertig eingeordnet werden. Die G25 Eignungsuntersuchung für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten beinhaltet noch einige andere Elemente, die die Sicherheit am Arbeitsplatz zusätzlich gewährleisten sollen. Dazu gehören Sehtest und Perimetrie, denn das Sehvermögen am Arbeitsplatz hat vor allem dann optimal zu sein, wenn Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten ausgeübt werden. Auch eine Urinuntersuchung wird durchgeführt. Hier können potenziell riskante Krankheiten wie der Diabetes mellitus erkannt werden. Über alle Untersuchungsergebnisse werden Patienten der Arbeitsmedizin Nord selbstverständlich umfassend informiert.

Alles Wichtige rund um die Eignungsuntersuchung bei der Arbeitsmedizin Nord

Die Arbeitsmedizin Nord bietet Ihnen das nötige Know-how für eine zuverlässige und hochwertige Eignungsuntersuchung G25, die für zukünftige Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten höchste Sicherheit gewährleistet. Sie können den Termin für die arbeitsmedizinische Untersuchung bei uns in der Arbeitsmedizin unkompliziert telefonisch vereinbaren. Zu den Sicherheitsstandards, die wir rund um die Eignungsuntersuchung für Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten kompromisslos verwirklichen, gehört auch, dass sich Teilnehmer an der Eignungsuntersuchung prinzipiell auszuweisen haben. Das ist mit dem Personalausweis oder dem Reisepass möglich. Sollten Sie eine Brille oder Kontaktlinsen haben, sind auch diese bei der Eignungsuntersuchung mitzubringen. Hier wird überprüft, ob die Sehhilfe der aktuellen Sehschwäche auch tatsächlich entspricht.

Informationen, die Sie auf unserer Internetseite nicht entdecken können, liefern wir Ihnen gerne nach. Nutzen Sie dafür einfach das praktische Kontaktformular unserer Website. Wir freuen uns über jeden verantwortungsbewussten Arbeitnehmer, der Interesse an der Eignungsuntersuchung G25 zeigt und sichere Fahrtätigkeiten, Steuerungstätigkeiten und Überwachungstätigkeiten schätzt. Die Ärzte und das Team der Arbeitsmedizin Nord freuen sich auf Ihren Besuch und punkten mit professioneller Untersuchung und Beratung!

Sie haben Fragen rund um das Thema Eignungsuntersuchungen?

Zu diesem Thema und bei weiteren Fragen betreffend arbeitsmedizinischer Leistungen nehmen Sie gern Kontakt mit der Arbeitsmedizin Nord auf.  Nutzen Sie dazu ganz einfach das auf unserer Seite installierte Kontaktformular. Wir beraten Sie gern und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.