Eignungsuntersuchungen der Arbeitsmedizin Nord

Eignungsuntersuchungen im Betrieb sind heute wichtiger denn je. In den meisten Branchen nehmen die beruflichen Anforderungen permanent zu, sodass nur bestens geeignete und ausgebildete Fachkräfte mit den durchzuführenden Arbeiten betraut werden können. Mit dem Zentrum für Arbeitsmedizin Nord und seinen Kooperationspartnern ist es gelungen, eine flächendeckende Durchführung von Eignungsuntersuchungen im Norden des Bundesgebietes sicherzustellen.

Wofür steht die Arbeitsmedizin Nord?

Die Arbeitsmedizin Nord hat in Reinfeld, im Norden Schleswig-Holsteins, ein Zentrum für arbeitsmedizinische Beratung und Betreuung (Vorsorge- und Eignungsuntersuchungen, Arbeitssicherheits- und Arbeitsschutzmaßnahmen, Erstellung von Gefährdungsprofilen und -analysen) errichtet. Betreut werden Betriebe unterschiedlicher Branchen im Norden der Bundesrepublik und zwar in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Das Team des Arbeitsmedizinischen Dienstes besteht aus sechs angestellten Ärzten, drei Honorarärzten sowie ausgewählten Kooperationspartnern der Bereiche Arbeitsschutz, Suchtvorbeugung, Diätologie und Physiotherapie.

Arbeitsmedizin Nord

Bei der Durchführung arbeitsmedizinischer Eignungsuntersuchungen für Kommunalverwaltungen, öffentliche Ver- und Entsorgungsbetriebe, Spitäler, Arztambulanzen sowie stationäre Pflegeeinrichtungen lässt sich das Ärztezentrum Nord, welches die Bundesländer im Norden Deutschlands arbeitsmedizinisch betreut, von einem umfassenden Gesundheitsmanagement und einer effektiven internen Koordination gesundheitspolitischer Maßnahmen leiten. Auf Wunsch werden auch Kundenbetriebe bei der Implementierung derartiger Qualitätsprinzipien umfassend unterstützt und beraten.

Welchen Zweck haben die Eignungsuntersuchungen durch die Arbeitsmedizin Nord?

Im Rahmen der Eignungsuntersuchungen soll geprüft werden, ob die physischen und psychischen Fähigkeiten des Kandidaten aus betriebsärztlicher Sicht den tätigkeitsbezogenen Anforderungen vollinhaltlich genügen. Die Eignungsuntersuchungen werden von dafür ausgebildeten Betriebsärzten des Arbeitsmedizinischen Dienstes Nord durchgeführt. Mithilfe der mobilen Pflege- und Betreuungsstation des Ärztezentrums, dem Klinomobil, kann der komplette Norden des Bundesgebietes betreut werden.

Ziele der Eignungsuntersuchungen:

  • Eine Gefährdung unbeteiligter Personen zu verhindern und festzustellen, ob sich Arbeitnehmer für ihnen zugedachte Aufgaben in geistiger und körperlicher Hinsicht eignen.
  • Klärung eventueller gesundheitlicher Risiken der Anforderungen
  • Schutz der Allgemeinheit/Schutz vor Fremdgefährdung/Mobiliar- und Sachschutz

Die Eignungsuntersuchungen der Arbeitsmedizin Nord im Überblick

– Forstarbeiten

Forst- bzw. Baumarbeiten zählen zu den gefährlichen Tätigkeiten, daher ist die Tauglichkeit für diese Arbeit durch regelmäßige Eignungsuntersuchungen nachzuweisen. Inhaltliche Grundlage dafür sind die gewerblichen Untersuchungsgrundsätze G41 & G25 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbMedVV). Für Forstarbeiter, die als Motorsägenführer Arbeiten im Forst durchführen, sind zusätzliche medizinische Checks hinsichtlich der Widerstandsfähigkeit des Probanden gegen Lärm und Vibrationen vorgesehen.

– Arbeiten mit Absturzgefahr

Im Ärztezentrum Nord können sich Personen, deren Aufgabe es ist, unter Verwendung geeigneter persönlicher Schutzausrüstung (PSA) Menschen aus großer Höhe oder Tiefe zu retten bzw. die bei ihrer Arbeit der Gefahr des Absturzes ausgesetzt sind, im Rahmen einer umfassenden medizinischen Eignungs- bzw. Kontrolluntersuchung ein diesbezügliches Risikoprofil durch unsere geschulten Arbeitsmediziner

erstellen lassen. Die Untersuchung ist nicht verpflichtend, wird aber aufgrund der Ergebnisse durchgeführter Studien empfohlen.

– Offshore-Tauglichkeit

Mitarbeiter die an Offshore-Anlagen arbeiten, sind in periodischen Abständen medizinisch zu überwachen, um sicherzustellen, dass die für die Ausübung dieser Tätigkeit erforderliche Konzentrationsfähigkeit und körperliche Verfassung sowie ein ausreichendes Durchhaltevermögen vorhanden sind.

Folgende Tests werden durchgeführt:

  •  Arbeitsmedizinische Untersuchung
  •  Blutuntersuchung
  •  Gehörtest
  •  Urintest
  •  Sehtest
  •  Lungenfunktionstest
  •  EKG-Belastungstest

 – Führerschein-Erlaubnis-Verordnung

Das Ärztezentrum Nord führt im Norden des Bundesgebietes nach den Bestimmungen der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) die erforderlichen physischen Checks, Sehtests sowie psychometrischen Untersuchungen  (Konzentrations- und Reaktionstests) für Neu- und Verlängerungsanträge von Führerscheinen für Autobusse, Taxis und Lastkraftwagen durch. Umfang und Wiederholungsfrequenz dieser Untersuchung entnehmen Sie bitte der entsprechenden Führerscheinklasse gemäß Fahrerlaubnisverordnung.

– Schwerer Atemschutz

  • Eignungsuntersuchungen für Atemschutz Team 1 (vormals G 26.1) und Atemschutz Team 2 (vormals G 26.2)
  • Untersuchungsinhalte:
  •  Ärztliche Allgemeinuntersuchung
  •  Lungenfunktionstest
  •  Seh- & Hörtest
  •  EKG (nur für G 26.2)
  •  Urintest
  •  Blutuntersuchung
  •  Fahrrad-Ergometrie

 – Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten

Durchführung von Eignungsuntersuchungen für alle fahrzeugführenden Tätigkeiten sowie für allgemeine Steuer- und Überwachungsagenden (G25), beispielsweise Gabelstaplerfahrer, Maschinenführer oder Botendienstfahrer.

Untersuchungsumfang:

  •  Urintest
  •  Sehtest und Perimetrie
  • Betriebsärztliche Untersuchung

– Aida-Aufstiegsuntersuchungen

Das Team des Ärztezentrums Nord in Reinfeld führt für Aida-Mitarbeiter Aufstiegsuntersuchungen nach italienischem Seefahrtsrecht durch. Der Test ist binnen drei Tagen vor Aufstieg (im Inland) bzw. bei einem Aufstieg im Ausland innerhalb von 10 Tagen vor dem Aufstieg durchzuführen.

Untersuchungsinhalte:

  •  Ärztliche Untersuchung
  •  Urintest
  •  Sehtest
  •  Hörtest

Fazit:

Der betriebsärztliche Dienst des Arbeitsmedizinischen Zentrums Nord in Reinfeld ist auf alle Gebiete der Arbeitsmedizin spezialisiert und betreut mit Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern den Norden Deutschlands. Gerne beraten und unterstützen Sie die Spezialisten des Ärztezentrums bei Fragen oder Problemen, wie etwa im Bereich der Eignungsuntersuchungen für bestimmte Berufsgruppen. Nehmen Sie heute noch über unser Online-Formular mit uns Kontakt auf! Wir sind stets gerne für Sie da!