Arbeiten mit Absturzgefahr (ehem. G41)

In unserem Zentrum erwartet Sie ein geschultes Team erfahrener Arbeitsmediziner zur medizinischen Risikobeurteilung von Arbeiten mit Absturzgefahr bei Verwendung von PSA gegen Absturz bzw. PSA zum Retten aus Höhen und Tiefen.

Wer gehört dazu:

“Industriekletterer”: Anwender der Seilzugangs- und Positionierungstechnik sowie auch
“Baumkletterer”: Anwender Seilklettertechnik SKT: → Baumarbeiten
Bei Arbeiten in größeren Höhen, bei denen der Mitarbeiter nicht immer gesichert wird diese Untersuchung empfohlen.

Untersuchungsinhalte:

Arbeitsmedizin Nord   Ärztliche Untersuchung
Arbeitsmedizin Nord   Urintest
Arbeitsmedizin Nord   Blutuntersuchung
Arbeitsmedizin Nord   Hörtest
Arbeitsmedizin Nord   Sehtest / Perimetrie
Arbeitsmedizin Nord   Fahrrad-Ergometrie ab dem 40. Lebensjahr

Die G 41 Untersuchung ersetzt seit 01.05.2011 die Untersuchung H 9 “Baumarbeiten”.

Die G 41 Untersuchung ist in der AWMF (früher DGMM) Eignungs-Untersuchung.

Arbeitsmedizin Nord   Personaldokument (Personalausweis, Reisepass)
Arbeitsmedizin Nord   Sehhilfe: Brille oder Kontaktlinsen – falls benötigt