Arbeitsmedizinische Betreuung in Schleswig-Holstein für Kleinstbetriebe für Chancengleichheit im Beruf!

Dem Arbeitsschutz im Betrieb kommt bundesweit ein hoher Stellenwert zu, deshalb kommen Sie zu uns für eine Betreuung in Schleswig-Holstein für Ihren Kleinstbetrieb. Je nach Branche und Beruf können die Gefährdungsmuster unterschiedlicher Natur sein, wobei Arbeitnehmer in Kleinstbetrieben mit dünner Personaldecke oft zusätzlichen Beanspruchungen ausgesetzt sind. Mit einer beratenden Begleitung durch die Arbeitsmedizin Nord ist es in Schleswig-Holstein gelungen, eine wirksame und flächendeckende arbeitsmedizinische Versorgung für KMU sicherzustellen, die auf die Kleinstbetriebsbetreuung ein spezielles Augenmerk legt.

Was ist die Arbeitsmedizin Nord?

Die Arbeitsmedizin Nord ist Ihr Ansprechpartner In Schleswig-Holstein für arbeitsmedizinische Beratung und Betreuung, Vorsorgeuntersuchungen, Kleinstbetriebsbetreuung, Maßnahmen der Arbeitssicherheit sowie die Durchführung von Gefährdungsanalysen. Der Arbeitsmedizinische Dienst betreut in Schleswig-Holstein mit einem Team von 6 angestellten Ärzten und 3 Honorarärzten sowie Kooperationspartnern aus den Bereichen Arbeitsschutz, Suchtvorbeugung, Diätologie und Physiotherapie zahlreiche Betriebe unterschiedlicher Branchen.

Arbeitsmedizin Nord

Wie ist die Betreuung in Schleswig-Holstein für Kleinstbetriebe organisiert?

Bei der arbeitsmedizinischen Betreuung von Kleinstbetrieben mit bis zu 10 Mitarbeitern (Kleinstbetriebsbetreuung) bietet die Arbeitsmedizin Nord in Schleswig-Holstein günstige Betreuungsmodelle gemäß der aktuellen DGUV-Novelle “Betriebsärzte und medizinische Fachkräfte für Arbeitssicherheit” an. Die Höchstmitarbeiterzahl für die Zulassung zur Kleinstbetriebsbetreuung versteht sich exklusive Teilzeitkräfte, sodass unter Umständen auch Betriebe mit mehr als 10 Mitarbeitern unter die Kleinstbetriebsbetreuung fallen können. Arbeitsmedizinische Untersuchungen in diesem Bereich werden nach Bedarf im Arbeitsmedizinischen Zentrum der Arbeitsmedizin Nord in Schleswig-Holstein durchgeführt und pauschal nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) verrechnet. Für die Bereitstellung der Kleinstbetriebsbetreuung einschließlich telefonischem Beratungsservice wird eine jährliche Verwaltungspauschale von 50 Euro bis 100 Euro zuzüglich Umsatzsteuer in Rechnung gestellt. Weitere arbeitsmedizinische Leistungen im Rahmen der Kleinstbetriebsbetreuung in Schleswig-Holstein erfolgen ausschließlich nach Anforderung durch den Auftraggeber.

Dienstleistungen der Arbeitsmedizin Nord in Schleswig-Holstein

Arbeitsmedizinische Betreuung

Diese setzt sich aus der betriebsärztlichen Betreuung im Unternehmen sowie aus Untersuchungen aufgrund bestimmter gesetzlicher Vorschriften, wie etwa der Strahlenschutzverordnung, zusammen.

Eignungsuntersuchungen

Der Arbeitsmedizinische Dienst prüft die Tauglichkeit des Probanden für eine bestimmte Tätigkeit aus arbeitsmedizinischer Sicht. Dabei geht es vor allem darum, ob dessen physische und psychische Fähigkeiten den Anforderungen der vorgesehenen Arbeitsstelle genügen.

Arbeitsmedizinische Vorsorge

Vorsorgeuntersuchungen decken die medizinische Wunsch-, Pflicht- und Angebotsvorsorge ab, der Bereich wird durch die Arbeitsmedizinische Verordnung (ArbMedV) geregelt. Der Mitarbeiter wird über Gesundheitsgefahren bei seiner beruflichen Tätigkeit informiert und hinsichtlich eventuell durchführbarer Präventionsmaßnahmen beraten.

Verkehrsmedizinische Untersuchungen

Die Arbeitsmedizin Nord in Schleswig-Holstein führt nach den Richtlinien der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) anhand physischer Untersuchungen, Augentests sowie Konzentrations- und Reaktionstests die Feststellung der Eignung des Kandidaten zum Lenken eines Kraftfahrzeuges durch. Eine derartige Eignungsprüfung ist bei allen Neuanträgen und Verlängerungen von Führerscheinen für Busse, Taxis und LKW vorgesehen.

Kleinstbetriebsbetreuung

Verfügt ein Unternehmen über maximal 10 Mitarbeiter, spricht man von einem Kleinstbetrieb. Auch bei einem derartigen Betrieb besteht Bedarf an arbeitsmedizinischer Kleinstbetriebsbetreuung. Man unterscheidet dabei zwischen Grundbetreuung (z.B. arbeitsmedizinische Beratung) und anlassbezogener Betreuung (beispielsweise notfallmedizinische Maßnahmen.) Gerade bei Kleinstbetrieben sind Unfallprävention und wirksamer Gesundheitsschutz im Rahmen der Kleinstbetriebsbetreuung elementar, denn die Auswirkungen krankheits- und unfallbedingter Personalausfälle können durch vorbeugende Maßnahmen im Rahmen der Kleinstbetriebsbetreuung spürbar reduziert werden. So werden etwa chronische Rückenleiden oft erst im Rahmen der arbeitsmedizinischen Kleinstbetriebsbetreuung korrekt diagnostiziert.

Gesundheitswesen & Gesundheitsmanagement

Die Arbeitsmedizin Nord betreut in Schleswig-Holstein seit zwei Jahrzehnten Einrichtungen wie Spitäler und Pflegeheime, die dem Gesundheits- und Sozialwesen zuzuordnen sind. So können Leistungen der Kleinstbetriebsbetreuung und Vorsorgeberatung Versicherten bedarfsgerecht angeboten werden. Erfahrene Fachkräfte des Arbeitsmedizinischen Dienstes Nord in Schleswig-Holstein unterstützen Sie bei der Erarbeitung von Strategien für ein persönliches Gesundheitsmanagement und gesundheitsfördernder Maßnahmen im Betrieb.

Arbeitssicherheit

Darunter versteht man die Sicherheitstechnische Betreuung durch Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz gemäß § 6 ASIG, deren Tätigkeit darauf abzielt, unfall- und gefahrenträchtige Situationen am Arbeitsplatz zu identifizieren und Ratschläge zur Entschärfung derartiger Bedrohungen zu geben.

Fazit der Betreuung in Schleswig-Holstein:

Die Arbeitsmedizin Nord in Schleswig-Holstein bietet vielfältige Unterstützung und Hilfestellung in allen Bereichen der Arbeitsmedizin. Bei Fragen zur Kleinstbetriebsbetreuung bietet der Arbeitsmedizinische Dienst einen telefonischen Beratungs-Service an. Nehmen Sie heute noch über unser Online-Formular mit dem Arbeitsmedizinischen Zentrum Nord in Schleswig-Holstein Kontakt auf! Wir sind stets gerne für Sie da!